Lichtspiel

Lichtspiel Videoportal



Dokumentar
Schweizer Architektur (SZ 1953)
Architectural Switzerland
Vorschau Aufnahmen von historischen bis zeitgenössischen Bauwerken in der Schweiz. Sie sind eingepackt in einem Dialog zwischen drei Männern: einem jungen Architekturstudent, der für zeitgenössische Bauten schwärmt und die konstruktive Seite der Architektur verkörpert; einem Mann, der die historischen Bauwerke der Schweiz liebt, die Kontinuität zwischen alt und neu betont und für die sozial-gesellschaftliche Seite der Architektur steht; einem Engländer, der vor allem auf die Ästhetik Wert legt und diesbezüglich nichts spezifisch Schweizerisches entdecken will, und der von den beiden anderen auf die funktionalen bzw. auf die konstruktiven Eigentümlichkeit der Schweizer Bauten hingewiesen wird. Die gezeigten Bauwerke umfassen unter anderem: Staatskanzlei Luzern, Stiftsbibliothek des Klosters St. Gallen, Kirschgartenmuseum Basel, Schloss Aigle, Krypta der Kirche von Giornico, Kathedrale von Solothurn, römische Arena von Windisch, Malojastrasse, Kollegienhaus der Universität Basel, Spital Basel. Städteaufnahmen (viele aus der Luft) gibt es von: Gandria, Murten, Diemtigen, Gruyere, Fribourg, Genf, Bern, Zürich.,

Regie: Victor Borel, Dauer: 00:16:32
Hospes (SZ 1954)
Schweizerische Fremdenverkehrs- und Internationale Kochkunstausstellung 14. Mai - 21. Juni 1954 Bern
Vorschau Bern wird als Gastgeber der Hospes Schweizerische Fremdenverkehrs- und Internationale Kochkunstausstellung (14. Mai - 21. Juni 1954) vorgestellt. Zufahrt mit Sessellift vom Bärengraben in die Ausstellung Vorstellen der musikalischen Gäste: Basler Pfeifer und Tamburen, Schottische Dudelsackpfeifer, holländische Musikanten, Militärmusikanten aus Holland,Bayerische Volksmusikanten. Rundfahrt auf dem Gelände mit verschiedenen kleineren Zügen: Sehenswürdigkeiten wie Lichtkugel, Walliser Chalet, Postpavillon, SBB (roter Pfeil, erste Lokomotive Limmat), Heissluftballon, grosser Wasserbrunnen Aktivitäten: Fischen in einem Teich mit vielen Fischen, Bootsfahrt auf einem Ausstellungssee, Fahrt in Unterwasserkapseln, Achterbahn, u.s.w. kulinarisches: marokkanisches Restaurant, Afrikanische Bar mit servierenden "echten" Afrikanern, Berner Wirtenverein, Militär Köche am Kochwettbewerb, Internationale Restaurants,

Dauer: 00:21:19
[Gründung des Nationalparkes Graubünden] ( )
Vorschau T1: Mit der Gründung seines Nationalparkes setzte das Schweizervolk ein unvergängliches Denkmal der Naturliebe und...(Gevaert Belgium, sw, 1.35%) T2: ...Heimattreue, des einigen Volkstums und der Ehrfucht vor den Werken des Schöpfers T3: Wir nähern uns Zernez, der waldreichsten Gemeinde der Schweiz, dem Gründungsort des Gotteshausbundes.... T4:...dem Einganstor zum einstigen Bärenlande. zernez, die Heimat des Geschichtsschreibers... T5:....Sererhard und des Engadiner Dichters und Bundesrichters Andrea Bezzola. Bild fehlt T6: Die alte Talsperre La Serra, einst erbaut zum Shcutze gegen feindliche Ueberfälle. Bild: sw, Kodak (2 Dreiecke) T7: Einer der grössten Findlingsblöcke, La Pedra grossa (der dicke Stein), am Eingang des Parkes. Bild: der Stein. T8 u 9: der braunkehlige Wiesenschmätzer Bild: Agfa sw 1.14% T10: Familiensorgen der Alpenmeise (nur 1 Kader) T11: Raetischer Alpenmohn Zwischenspann kurz: ganzer Teil / Teile zusammengesetzt (mit Pfeilen nach links und nach rechts) T12: Schmale Äsung im Bergkiefernwald (sw Kodak Dreieck Kreuz 1.95%) Bild sw Agfa 1.32 sehr flau T13: Auf der Gemslecke am Fuorn. T14: Der Hirsch, der seit der Mitte des 19. Jahrh. aus dem Engadin verschwunden war.... T20...ist dank dem Schutze in die dichten Zernezwaldungen zurückgekehrt. Bild Hirsch, sw Gevaert Belgium 1.25 T21: Bevorzugte Gemsäsung auf den Geröllhalden der Fuornkette Bild orange virage Pathé Cinéma France 2.06 T22: Sommerfreuden der Munggen im Val Stabelchrod Bild erst sw, dann orange virage (Pathé wie oben, 1.85%) T23: 7. Schuls-Tarasp Als Ausgangspunkt für den Besuch des östlichen Teiles des Schweizerischen Nationalparks. (Kodak Dreieck Kreuz) Bild Agfa sw Kurze Allonge mit Aufschrift: Nitro, dann späterer Ende Titel dann wieder Allonge und Titel aus anderem Stummfilm (Mama, Mama Die Schwalben! in de, fr, es) ,

Dauer: 00:19:10
Bau der Lorrainebrücke (SZ 1930)
Vorschau Der Film dokumentiert den Bau und zuletzt die Einweihung der Lorrainebrücke für Autos. Das Holzgerüst wird innert 14 Tagen gebaut, danach die Brücke selbst bis zur Betonierung. Wölbverfahren von Maillart, Kiesgewinnung in Zollikofen, LKW Belsatungsprobe 120 Tonnen, Strassenfertiger. Titel gegen Ende: " Teileweise Verkehrsübergabe am 20. Dezember 1929 / Einweihung am 17. Mai 1930 nach 26 Monaten Bauzeit." Eindrückliche Aufnahmen aus der Vogelperspektive, die über die gesamte Brücke langsam zu fliegen scheinen. ,

Regie: Paul Schmid, Dauer: 00:36:49
[Generalversammlung SLV vom 30.11.1949 in Baden und Herr Speck] (SZ )
Vorschau Eine Rolle verschiedener Materialien, deren Hauptthema das Kino ist. Offensichtlich wurde sie 1978 bei Cinégram bearbeitet, Titel hinzugefügt, wahrscheinlich auch umkopiert. Zuerst Aufnahmen der Generalversammlung (sw, 1.37 leere Tonspur) danach der Kinodirektor Speck aus Zürich. T1: Generalversammlung SLV vom 30.11.1949 in Baden (später hinzugefügt, Gevaert Safety) T2: Svizzera. Raduno Escercenti Cinematografici. La settimana Incom. sw Bild ferrania, pthrough Nitrate Kodak 2 Quadrate 0.86%. Dann eine lange Allonge. T3: Jean Speck wie er leibt und lebt (später hinzugefügt, Agfa Gevaert Safety) T4: Zürich. EIn nützlicher Hund ist derjenige des Kinodirektors Speck. Office cinématographique SA Lausanne. grün, 1.83% T5: Les clients se servent des billets-réclame. Office cinématographique SA Lausanne. grün 1.86% T6: "Grüetzi" Meine Damen und Herren! Pathé Vincennes France hellgelb, 1.95% Bild Ferrania rosa 1.42% und Agfa (A mit Ecken) orange 1.46%, sw C.I.F. 1.14% T7: Zwei gute Freunde. Eos Film Basel. grün 1.63% Bild Kodak hellgrün (Speck und sein Hund? zu verifizieren) 1.42% Bild Agfa gelb 0.69% ,

Dauer: 00:04:43
12345678910...